Das Trump-Kabinett: Milliardäre, Generale – der Ausschuss des 1%

8574380_42e9ea283b_o_crop
Exemplarisch: Werbebanner der US-Fernsehsendung „The Apprentice“ (Der Lehrling), in der Donald Trump bis 2015 unter dem griffigen Motto „Du bist gefeuert!“ Menschen niedermachte und feuerte, hängend an Donald Trumps goldenem „Trump Tower“.  © 2005 trec_lit, Flickr | CC-BY

In „Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staats“ schreibt Friedrich Engels, der Staat „ist in der Regel Staat der mächtigsten, ökonomisch herrschenden Klasse, die vermittelst seiner auch politisch herrschende Klasse wird und so neue Mittel erwirbt zur Niederhaltung und Ausbeutung der unterdrückten Klasse“.… Weiterlesen →

Was hat Terrorismus mit globaler sozialer Gerechtigkeit zu tun?

Eduardo Galeano hat in seiner Schrift „Die offenen Adern Lateinamerikas“ vor fast 50 Jahren die Frage gestellt, was eigentlich die internationale Arbeitsteilung sei. „Die internationale Arbeitsteilung besteht darin“, gab er zur Antwort, „ dass einige Länder sich im Gewinnen und andere sich im Verlieren spezialisieren.“(Lessenich stellt es seinem aktuellen Buch „Und neben uns die Sintflut“ voran) Es ist der sogenannte Norden, die westlich-kapitalistische Welt, mittlerweile ergänzt durch Schwellenländer wie China, die sich auf das Gewinnen spezialisieren.Weiterlesen →

Die Quellen des Terrorismus sind Ergebnis der vom Westen betriebenen Globalisierung

terror-drohnen-krieg-selbstmordattentat-symmetrie-sap
terror-drohnen-krieg-selbstmordattentat-symmetrie-sap
Zeichnung: Bernd Bücking.

Die Länder mit dem höchsten Terror-Index, die zugleich die wesentlichen Exportländer des Terrors sind, sind allesamt „fehlgeschlagene Staaten“, die deshalb „fehlgeschlagen“ sind, weil kriegerische Überfälle des Westens ihre staatlichen Strukturen und Apparate zerschlagen und ihre Ökonomien ruiniert haben.Weiterlesen →

Ethik und Profitsystem: globaler Wertewandel nötig

Grafik 2:  Grafik Vermögens-Verteilung in Deutschland, Bilanz 2015, S. 34

In seiner Dresdner Rede hat Ingo Schulze sich auf die Suche nach dem „Zauberwort“ gemacht, das mit einem Mal die Natur des Kapitalismus offenlegen würde. Ganz im Sinne der modernen Semantik hatte einst Joseph von Eichendorff, der Sänger der Romantik, gedichtet:

Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
triffst du nur das Zauberwort.… Weiterlesen →

CETA – das Trojanische Pferd des Sigmar Gabriel

stopceta
Globaler Aktionstag gegen TTIP, CETA & TiSA from Flickr via Wylio
© 2015 Mehr Demokratie, Flickr | CC-BY-SA

Zehn Jahre belagerten die Griechen Troja in Kleinasien. Sie konnten die Stadt nicht einnehmen. Da verfiel Odysseus auf die rettende Idee: Die Griechen würden den Trojanern vormachen, endgültig abzuziehen, aber ein riesiges hölzernes Pferd hinterlassen, Athene geweiht und bergend einen Trupp der besten Kämpfer Griechenlands, die, wenn das Pferd in die Stadt gezogen wäre, herauskämen, die Stadttore für ihre Streitgenossen öffnen und die Militärmacht Trojas dezimieren würden.… Weiterlesen →

US-Wahlen: Trump kontra Hillary – Wall Street meets Wall Street?

hillarytrump
© 2016 Mike Maguire, Flickr | CC-BY

Die Präsidentschaftswahlen der USA im November 2016 finden in einer prekären politischen und ökonomischen Lage statt. Nach acht Jahren Obama-Präsidentschaft werden die USA von schroffer sozialer Ungleichheit zerrissen. Über die Hälfte des gesamten Einkommenswachstums zwischen 2009 und 2014 floss zum obersten „1 %“ der Bevölkerung.Weiterlesen →

Der Terror als Mittel zur Überwindung der Demokratie

Zeichnung: Bernd Bücking.
Zeichnung: Bernd Bücking.
Zeichnung: Bernd Bücking.

Der Terror ist immer und überall, will es scheinen. Kaum eine Nachrichtensendung vergeht, ohne dass wir auf „die terroristische Bedrohung“ und die von dieser ausgehende Gefahr hingewiesen und in Angst und Schrecken versetzt werden. Über den Terror, seine Ursachen sowie den Unterschied zwischen linken und rechten Antworten hierauf sprach Jens Wernicke mit Conrad Schuhler, Vorsitzender des Instituts für sozial-­ökologische Wirtschaftsforschung in München.… Weiterlesen →

Die Linke, der Terror und die innere Sicherheit

utoya
Warszawa from Flickr via Wylio
© 2011 Utenriksdepartementet UD, Flickr | CC-BY-ND | via Wylio

Innere Sicherheit – der Grundwiderspruch von Rechts und Links

Aus der Perspektive der Konservativen, der Rechten entspringen terroristische Gewalttaten der „condition humaine“, der menschlichen Verfasstheit. Innenminister de Maizière behauptete nach den Terrorakten von Nizza und Würzburg: „Aber es gehört leider zum menschlichen Leben, dass es solche Gewaltexzesse gibt.“ (Spiegel, 30/2016).… Weiterlesen →