Wird Atomwaffenverbot Thema der Koalitionsverhandlungen?

© 2014 ICAN Austria https://www.flickr.com/photos/129150020@N08/ Flickr https://flic.kr/p/qjp13e | CC BY-SA 2.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Deutsche Banken investieren Milliarden in Geschäfte mit Atomwaffen

 © 2014 ICAN Austria https://www.flickr.com/photos/129150020@N08/ Flickr https://flic.kr/p/qjp13e | CC BY-SA 2.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/
© 2014 ICAN Austria, Flickr | CC BY-SA 2.0

ICAN Deutschland, die deutsche Sektion der Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen, der kürzlich der Friedensnobelpreis verliehen worden ist, hat die Bundesregierung aufgefordert, dem Vertrag zum Verbot von Atomwaffen beizutreten und dies auch zum Thema der anstehenden Koalitionsverhandlungen für die Bildung der neuen Bundesregierung zu machen.… Weiterlesen →

Arbeit 4.0 – zurück in die Zukunft

Wie wird die Arbeit der Zukunft aussehen? Diese Frage stellen sich viele Beschäftigte angesichts der Digitalisierung. Technik kann Arbeitnehmern zur Vorbereitung und Ausführung der Arbeit dienen – sie kann aber auch vorgegebene Arbeitsweisen aufzwingen. Entscheidend ist die Frage, ob die Maschinen für den Menschen entscheiden oder die Technik als Werkzeug genutzt wird, indem sie die Beschäftigten unterstützen.… Weiterlesen →

„Stillstand“ in Katalonien

© 2017 Beverly Yuen Thompson https://www.flickr.com/photos/snakegirlproductions/, Flickr https://flic.kr/p/Z3wEWA | CC BY-NC 2.0 https://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/
© 2017 Beverly Yuen Thompson https://www.flickr.com/photos/snakegirlproductions/, Flickr https://flic.kr/p/Z3wEWA | CC BY-NC 2.0 https://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/
© 2017 Beverly Yuen Thompson, Flickr | CC BY-NC 2.0

Mit einem Generalstreik und einem „Stillstand des Landes“ protestierte Katalonien am Dienstag (3.10.) gegen die Polizeigewalt vom 1. Oktober mit über 800 Verletzten. Zum „Stillstand des Landes“ hatten die großen Gewerkschaften und Organisationen der Unabhängigkeitsbewegung aufgerufen, unterstützt von Abgeordneten, Bürgermeistern, vom FC Barcelona bis zu Medien wie der Tageszeitung ARA.… Weiterlesen →

Grenzen oder neue Perspektiven der Globalisierung aus chinesischer Sicht

Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report report 109, Seite 54

„China ist das einzige bedeutende Land, das eine globale Wirtschaftsstrategie verfolgt“, lobt Ian Bremmer, Chef der US-Denkfabrik Eurasia Group (zit. nach HB, 24.6.15). Zu den wichtigsten Instrumenten gehören Direktinvestitionen im Ausland. In der kommenden Dekade dürften nach Bremmer an die zwei Billionen Dollar jenseits der chinesischen Grenzen investiert werden.Weiterlesen →

Frankreich: Gegenwehr zu Macrons Sozialabbau geht weiter

37191556915_a8bf82bf6e_z
© 2017 Jeanne Menjoulet, Flickr | CC BY 2.0

Erneut sind am 21. September mehrere hunderttausend französische Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter auf die Straße gegangen, um gegen die von Staatspräsident Macron vorangetriebene „Reform des Arbeitsrechts“ und deren Durchsetzung per „Ordonnanzen“ (Präsidentenerlasse) ohne Beschlussfassung im Parlament zu protestieren und die Rücknahme dieser Vorhaben zu fordern.Weiterlesen →

Plakate, Phrasen, Plattitüden. Vorab-TV-Kritik zum Bundestags-Wahlabend am 24. September 2017

640px-Landtagswahl_Nds_2013_-_Jörg_Schönenborn_by_Stepro_IMG_9937
© 2013 Steffen Prößdorf, Wikimedia Commons | CC BY-SA 3.0

Lohnt sich der Tatort am Sonntag? Es wird diesmal ein anderes Sendeformat geben: Alles in einem einzigen sterilen Fernsehstudio aufgenommen, ohne sichtbare Leiche, ohne Absperrbänder. Keine SpuSi. Keine Gummihandschuhe mit Spurensicherungs-Tütchen im Blaulichtgeflacker werden da triumphierend hochgehalten, noch nicht einmal fettige Bockwürste verzehrt, mit denen man eine Indizien-Sammlung oder eine Liste mit Verdächtigen bekleckern könnte.Weiterlesen →

Gelungener Auftakt: Eindrucksvoller Gewerkschaftsaktionstag in Frankreich mit fast 500.000 Teilnehmern und 200 Demos

37191555645_b5d6d7f936_z
© 2017 Jeanne Menjoulet, Flickr | CC BY 2.0

„Das ist eine erste Mobilisierung, die sich als erfolgreich ankündigt“. So bewertete Philippe Martinez, Generalsekretär des Gewerkschaftsbundes CGT, den ersten gewerkschaftlichen Aktionstag in Frankreich am 12. September. Und er hatte guten Grund dafür.Weiterlesen →

Arbeitszeitverkürzung wieder ein Thema – wichtiger denn je!

Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 51, Seite 14
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 51, Seite 14
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 51, Seite 14

Mit dem Modell „Kurze Vollzeit“ geht die IG Metall wieder das Thema „Arbeitszeitverkürzung“ an. Die 3,7 Millionen Metallbeschäftigten könnten dann aus persönlichen Gründen vorübergehend kürzer arbeiten. Dauerhafte Entlastungen – auch durch Arbeitszeitverkürzungen – werden für Schichtarbeiter diskutiert, die am unzufriedensten mit der Dauer und der Lage ihrer Arbeitszeit sind.… Weiterlesen →