Wird Atomwaffenverbot Thema der Koalitionsverhandlungen?

© 2014 ICAN Austria https://www.flickr.com/photos/129150020@N08/ Flickr https://flic.kr/p/qjp13e | CC BY-SA 2.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Deutsche Banken investieren Milliarden in Geschäfte mit Atomwaffen

 © 2014 ICAN Austria https://www.flickr.com/photos/129150020@N08/ Flickr https://flic.kr/p/qjp13e | CC BY-SA 2.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/
© 2014 ICAN Austria, Flickr | CC BY-SA 2.0

ICAN Deutschland, die deutsche Sektion der Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen, der kürzlich der Friedensnobelpreis verliehen worden ist, hat die Bundesregierung aufgefordert, dem Vertrag zum Verbot von Atomwaffen beizutreten und dies auch zum Thema der anstehenden Koalitionsverhandlungen für die Bildung der neuen Bundesregierung zu machen.… Weiterlesen →

Arbeit 4.0 – zurück in die Zukunft

Wie wird die Arbeit der Zukunft aussehen? Diese Frage stellen sich viele Beschäftigte angesichts der Digitalisierung. Technik kann Arbeitnehmern zur Vorbereitung und Ausführung der Arbeit dienen – sie kann aber auch vorgegebene Arbeitsweisen aufzwingen. Entscheidend ist die Frage, ob die Maschinen für den Menschen entscheiden oder die Technik als Werkzeug genutzt wird, indem sie die Beschäftigten unterstützen.… Weiterlesen →

Frankreich: Gegenwehr zu Macrons Sozialabbau geht weiter

37191556915_a8bf82bf6e_z
© 2017 Jeanne Menjoulet, Flickr | CC BY 2.0

Erneut sind am 21. September mehrere hunderttausend französische Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter auf die Straße gegangen, um gegen die von Staatspräsident Macron vorangetriebene „Reform des Arbeitsrechts“ und deren Durchsetzung per „Ordonnanzen“ (Präsidentenerlasse) ohne Beschlussfassung im Parlament zu protestieren und die Rücknahme dieser Vorhaben zu fordern.Weiterlesen →

Gelungener Auftakt: Eindrucksvoller Gewerkschaftsaktionstag in Frankreich mit fast 500.000 Teilnehmern und 200 Demos

37191555645_b5d6d7f936_z
© 2017 Jeanne Menjoulet, Flickr | CC BY 2.0

„Das ist eine erste Mobilisierung, die sich als erfolgreich ankündigt“. So bewertete Philippe Martinez, Generalsekretär des Gewerkschaftsbundes CGT, den ersten gewerkschaftlichen Aktionstag in Frankreich am 12. September. Und er hatte guten Grund dafür.Weiterlesen →

Arbeitszeitverkürzung wieder ein Thema – wichtiger denn je!

Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 51, Seite 14
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 51, Seite 14
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 51, Seite 14

Mit dem Modell „Kurze Vollzeit“ geht die IG Metall wieder das Thema „Arbeitszeitverkürzung“ an. Die 3,7 Millionen Metallbeschäftigten könnten dann aus persönlichen Gründen vorübergehend kürzer arbeiten. Dauerhafte Entlastungen – auch durch Arbeitszeitverkürzungen – werden für Schichtarbeiter diskutiert, die am unzufriedensten mit der Dauer und der Lage ihrer Arbeitszeit sind.… Weiterlesen →

Die Digitalisierung verändert das Denken – was das für die Gewerkschaften bedeutet

Neoliberalismus-Flexibilität-Mobilität-Stress-Digitalisierung [RE 51]
Neoliberalismus-Flexibilität-Mobilität-Stress-Digitalisierung [RE 51]
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 51, Seite 1

Das Internet verändert unseren Alltag – manche Zeitgenossen sind gar nicht mehr offline. Viele Beschäftigte verbinden digitale Technik ausschließlich mit positiven Erfahrungen. Bestellungen online sind einfach möglich, Informationen leicht verfügbar. Diese Grundhaltung wirkt auch im Betrieb weiter und hat deshalb Bedeutung für Gewerkschaften und Betriebsräte.… Weiterlesen →

Das Kartell der Giftschleudern: Erforderliches Fahrverbot für Diesel-PKW noch lange nicht durchgesetzt

dieselbenzinpreise
© 2007 Axel Schwenke, Flickr | CC-BY-SA

Ausgesprochen mutig und begrüßenswert ist, dass das Verwaltungsgericht Stuttgart am 28. Juli der Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) stattgab und nun verlangt, dass es bereits ab Januar 2018 Fahrverbote für Diesel-Pkw in der baden-württembergischen Landeshauptstadt geben müsse.Weiterlesen →

Nach der französischen Parlamentswahl: Angesagt ist linke Gegenwehr

Rama | 2017 | CC BY-SA 3.0
Rama | 2017 | CC BY-SA 3.0
Rama | 2017 | CC BY-SA 3.0

Macron hat die absolute Mehrheit, aber seine Bäume müssen nicht in den Himmel wachsen

Nach der zweiten Runde der französischen Parlamentswahlen am vergangenen Sonntag (18. Juni) dürfte die Entwicklung in Frankreich mehr denn je davon abhängen, ob gegen die wirtschaftsliberalen und autoritären Vorhaben des neugewählten Staatspräsidenten Emmanuel Macron und seiner vom rechtskonservativen Premierminister Edouard Philippe geführten Regierung starke außerparlamentarische soziale und demokratische Bewegungen aufkommen und Massencharakter erlangen können.Weiterlesen →

Britische Wähler signalisieren: Links ist in!

corbynwahl201706
© 2016 Kevin Walsh, Flickr | CC-BY

Das Sensationelle am Ergebnis der britischen Unterhauswahl vom 8. Juni ist nicht, dass sich die rechtskonservative Premierministerin Theresa May grandios verrechnet hat und nun mit einer deutlichen Schwächung ihrer Position versuchen muss, die Wünsche des in der Londoner City ansässigen Finanzkapitals in Politik umzusetzen.Weiterlesen →