Das große Fressen – eine globale Mega-Fusionswelle schwappt über den Globus

TNK-Weltregierung-Imperialismus [RE 68]
TNK-Weltregierung-Imperialismus [RE 68]
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 68, S. 27

Es ist das größte Fusionsvorhaben, das je ein deutscher Konzern geschmiedet hat. Der Chemie-Multi Bayer mobilisiert gut 60 Milliarden Dollar, um den berüchtigten Agrokonzern Monsanto (USA) zu übernehmen. Allerdings, so deutsch ist der Chemieriese Bayer mittlerweile nicht mehr.Weiterlesen →

Konzerne platzen vor Geld

Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 45, S. 1
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 45, S. 1
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 45, S. 1

Omas Sparbuch verzinst zur Zeit mit 0,05 Prozent – bei 1.000 Euro Einlage ist das im Jahr ein halber Euro Zinsgutschrift. Nach der neuesten Zinssenkung der EZB wahrscheinlich mit null-komma-nix. Selbst die niedrigste Inflationsrate von 0,3% im vergangenen Jahr frisst da noch von der Substanz.… Weiterlesen →

Schäuble – Krisengewinner und Kaputtsparer

Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: spezial 13, S. 6
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: spezial 13, S. 6
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: spezial 13, S. 6

Schwarze Null beglückwünscht sich zur Schwarzen Null. Nach dem leichten Plus der Staatsfinanzen im Jahr 2014, konnte Schäuble für das vergangene Haushaltsjahr einen satten Überschuss feiern – von 10.3 Milliarden Euro im Bundeshaushalt und Positiv-Salden bei den weiteren drei staatlichen Ebenen – Länder, Gemeinden, Sozialversicherung – was sich zu einem Überschuss des Gesamtstaates von 19,4 Milliarden Euro addiert.Weiterlesen →

Steuer-Flüchtlinge stoppen!

Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 42, S. 22
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 42, S. 22

Es gibt Flüchtlinge, die echt Geld kosten, die uns wirklich teuer zu stehen kommen – Steuerflüchtlinge. Diese Trecks haben Milliarden im Gepäck, Geld, das sie uns an Steuern schulden und das sie über die Grenzen bringen.Weiterlesen →

Regierung will Armut weg-definieren

Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: grafikdienst 11, S. 7
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: grafikdienst 11, S. 7

Jedes Jahr legt der Paritätische Wohlfahrtsverband seinen Armutsbericht samt Armutsatlas vor; diesmal mit Unterstützung weiterer Verbände wie das Deutsche Kinderhilfswerk, den Deutschen Kinderschutzbund und Pro Asyl. Die Unterstützung scheint notwendig, denn inzwischen positioniert sich das neoliberale Establishment aus Politik, Wissenschaft und Medien gegen die jährliche Bestandsaufnahme.Weiterlesen →